Mietwagen Ciutadella (Son Blanc)

Hafen von Ciutadella Son Blanc

Port Son Blanc
Menorca Flughafen 
Telefon: 971573740
Handy: 627047763

Arbeitszeiten: Check out hours

Morgens: 09:00 - 13:00
16:00 - 20:00
Sonntag: 09:00 - 13:00

Unsere Mietwagen Büros in Menorca und Mallorca

 

MIETWAGEN CIUDADELA HAFEN

 

 

Am Ende der Hauptstrasse die über die Insel führt, befindet sich die alte Hauptstadt der Insel, Ciutadella. Sie ist um einen kleinen aber reizenden Hafen gebaut, sowie Marktplatz und  Altstadtkern bilden eine attraktive Einheit. Ausserdem sind die zahlreichen Paläste hervorzuheben, die von der Wichtigkeit des Landadels zeugen.

Die Grösse des Hafens von Ciutadella war der wichtigste Grund, dass die Stadt ihren Hauptstadtstatus verlor. Seine reduzierten Dimensionen erlaubten das Anlegen der zahlreichen Schiffe die die Insel erreichten nicht. Dennoch war genügend Platz für eine grosse Anzahl  an Bars und Restaurants, hauptsächlich als nächtliches Ambiente mit bekannten Diskotheken.

Aufgrund der natürlichen Dimensionen des Hafens von Ciutadella verfügt die Stadt heute über einen Aussenkai mit einer modernen Anlage für die Ankunft der Schiffspassagiere. Auch hier können wir Ihnen ein  Fahrzeug von Autos Valls problemlos zur Verfügung stellen.

Der alte Hafen ist Szenario für ein seltsames Phänomen, dass sich Rissaga nennt. Der Zusammenstoss von verschiedenen atmosphärischen Faktoren, die sich normalerweise in den Sommermonaten begeben, provoziert eine plötzliche Änderung des Wasserstandes im Hafen. Das Wasser läuft aus dem Hafen hinaus und kommt mit grosser Wucht zurück.

Oberhalb des Hafens befindet sich der Platz Born, geprägt durch alte Herrenhäuser und uns einen aussergewöhnlichen Blick über den Hafen von einem Aussichtspunkt ermöglicht, der sich in der alten Stadtmauer befindet.

Die Kathedrale ist der Bischofssitz von Menorca. Sie wurde anstatt einer antiken Moschee gebaut,  hat viele Elemente der katalanischen  Gotik und ist eine der grössten Kathedralen auf der Welt, die nur ein Kirchenschiff haben.

Sobald wir den Altstadtkern betreten, finden wir unter ihren Bögen viele Geschäfte, Souvenirs und ein grosses gastronomisches Angebot. Weiter auf seinen Strassen überqueren wir den Plaza Nova und  dort befindet sich eine typische Mühle, die den Stadteingang kennzeichnet.

Die Hafeneinfahrt von Ciutadella ist ein perfekter Ort, um sich zu entspannen und den Sonnenuntergang zu betrachten.

Ciutadella ist berühmt für seinen Fiestas, erfüllt von Licht, Farbe und Freude. Seine Bewohner feiern während einer ganzen Woche Sant Joan im  Juni. Alle Festlichkeiten auf der Insel drehen sich um das menorquinische Pferd, eine inseltypische Pferderasse von grosser Schönheit und von einschneidender Bedeutung. Die Festteilnehmer “tanzen” mit ihnen in den Jaleos und beweisen ihre Geschicklichkeit während der Reiterspiele Jocs des Pla.

Die grösste Gemeinde der Insel in Ausdehnung hat paradiesische Strände sowohl im Norden und Süden der Stadt.

Die bemerkenswertesten Strände im Süden Ciutadellas sind Platja Petita und Platja Gran die sich in unmittelbarer Stadtnähe befinden. Weiter in Richtung Süden befinden sich die grossen touristischen Zentren wie Cala Blanca, Sa Caleta, Cap d’Artrutx, Cala’n Bosch oder Son Xoriguer und der Zugang zu den wundervollen unberührten Stränden der Insel. Die Zufahrt zu diesen Stränden erfolgt bequem über die Umgehungsstrasse der Stadt.

Auf der nördlichen Umgehungsstrasse treffen wir auf einen spärlich bewohnten Teil, dennoch nicht weniger spektakuläre Landschaft. Von dort aus in Richtung Westen befinden sich kleine Strände, die ideal für ein schnelles Erfrischungsbad sind und einen anschliessenden Aperitiv in Cala´n Blanes oder Cala’n Brut.

Weiter in Richtung Norden gelangen wir nach Punta Nati, wo sich ein weiterer Leuchtturm der Insel befindet und Strände wie Cala Morell, felsiger wie die anderen, aber auch von grosser Schönheit und wo wir wertvolle megalithische Reste und eine grosse Nekropolis vorfinden.

In Richtung Osten befindet sich La Vall, Strand der nur zu Fuss begehbar ist und einer der grössten mit seinem feinen Sand und mit völliger Unberührheit in der Umgebung ist.

Auf der Umgehungsstrasse in Richtung Mahón gibt es einen alten Steinbruch, Cantera d’es Horst oder auch  Lithica genannt, der nicht mehr als solcher genutzt wird und heute einen riesigen Garten typischer Pflanzen Menorcas beherbergt. Es handelt sich um ein kurioses Labyrinth mit ungewöhnlichen Formen, die der Abbruch und die Abfuhr der Steine vor Jahren zurückgelassen haben